Aktion „toter Winkel“

Mit Hilfe der Spedition Grevelhörster und der Kreispolizeibehörde wurde den Kinder des 3. und 4. Jahrgangs die Gefahr des „toten Winkels“ im Straßenverkehr sehr anschaulich demonstriert. Problemlos „verschwinden“ 15 Kinder aus dem Sichtfeld des LKW Fahrers. Eine große Gefahr, auf die man gar nicht genug hinweisen kann.

Kommentare sind geschlossen.