Schulobstprojekt

Frisches Obst und Gemüse für Sebastianschüler, (v.l.) Lara, Leonie, Romy, Anna, Lehrerin Heike Scheffler und Schulleiter Thomas Middelberg

 

Eltern helfen bei Umsetzung des EU-Projektes an der Sebastian-Grundschule.Mit frischem Obst und Gemüse versorgt werden die Kinder der Sebastian-Grundschule in Osterwick. Das Projekt wird getragen durch das Engagement der Eltern, die die Lebensmittel in der Küche der Schule mundgerecht zuschneiden und appetitlich auf Serviertabletts zusammenstellen. Aber auch der Einsatz der Schüler sei sehr wichtig, wie Schulleiter Thomas Middelberg betont. Die Kinder selbst kümmern sich zum Beispiel darum, dass die Tabletts stets gesäubert sind und parat stehen.

Gefördert wird das Projekt durch das EU-Schulobstprogramm Nordrhein-Westfalen, das das NRW-Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Kooperation mit dem NRW-Schulministerium durchführt. Das Ziel ist es, die Kinder an eine gesunde, vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung von klein auf heranzuführen. Die Kinder sollen sich für eine Ernährung mit leckerem Obst und frischem Gemüse begeistern und dies direkt im Schulalltag erfahren. Zudem wird das Programm durch pädagogische Begleitmaßnahmen (Projekttage, Unterrichtseinheiten oder Bauerhofbesuche) der jeweiligen Schulen in seiner Wirkung unterstützt. (Bericht und Foto Manuela Rehr AZ Coesfeld)

Unsere Schule nimmt am europäischen „Schulobst- und -gemüseprogramm“ mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union teil.

Nähere Infos hier: www.schulobst.nrw.de